Sie sind hier: Startseite » Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten

Mitgliederversammlung am 27.04.2022

Zeitungsbericht über die Mitgliederversammlung (Zeitung am Sonntag 01.05.2022) [1.182 KB]

Am Mittwoch, dem 27.04.2022 fand in der Elmar-Harren-Sporthalle (Krottstrasse Würselen) ab 20:00 Uhr die jährliche Mitgliederversammlung des WSV statt. Nachdem die Versammlung in 2021 noch virtuelle realisiert werden musste, konnte die diesjährige Veranstaltung glücklicherweise wieder in Präsenz stattfinden.

Die Versammlung wurde zunächst durch unseren Vorsitzenden Peter Sous eröffnet. Nach der Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung 2021 berichteten er und Thomas Hilden (Schatzmeister) über das Geschäftsjahr 2021. Nachdem die ordnungsgemäße Kassenprüfung bestätigte wurde, entlastete die Mitgliederversammlung den Vorstand.

Anschließend wurden die Berichte der einzelnen Abteilungen verlesen. Kurze Zusammenfassung: In 2021 wurden trotz Pandemie 18 Wettkampfmannschaften gemeldet. Die Volleyballabteilung nahm mit 4 Jugend-, 2 Damen-, 2 Herrenmannschaften und einer Mixed-Mannschaft am Ligabetrieb teil. Die Tischtennisabteilung meldete 2 Jugend-, 1 Damen- und 6 Herrenmannschaften. Die Turnabteilung konnte leider pandemiebedingt in 2021 keine Wettkämpfe bestreiten. Zusätzlich bietet der WSV Breitensport an, hierzu gehören Badminton, Hallenfußball, Gesundheitssport (Fitness und Rückenkurse) aber auch Eltern-Kind und Vorschulturnen.

Danach stand die Wahl des Vorsitzenden auf der Tagesordnung. Peter Sous wurde am Mittwoch zum letzten Mal von den WSV-Mitgliedern entlastet, da er zukünftig nicht mehr als Vorsitzender zur Verfügung steht. Peter Sous ist seit 01.10.1965 Mitglied im WTV und hat vor seiner Zeit im Vorstand aktiv geturnt. Er wurde im März 2011 zum Vorsitzenden des ehemaligen Würselener Turnvereins gewählt und war 2016 maßgeblich an der Fusion des WTV und ESV zum jetzigen Würselener Sportverein beteiligt. Er hat die Entwicklung beider Vereine geprägt und die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass der WSV heute mit knapp über 650 Mitgliedern einer der größten Sportvereine Würselens ist. Die Mitgliederversammlung bedankte sich mit großem Applaus für die in den letzten 11 Jahren geleistete Arbeit und alle waren sich einig, dass er einen super Job gemacht hat und der Verein ihm viel zu verdanken hat.

Peter Sous: „Ich habe viel Spaß an der Aufgabe des Vorsitzenden für den WTV und nach der Fusion mit dem ESV zum heutigen WSV gehabt. Mein Dank gilt insbesondere meinen Vorstandskollegen des engeren und erweiterten Vorstands, mit denen ich den WSV zu dem Verein hab entwickeln können, den ich mir bei der Fusion vorgestellt habe. Ich wünsche dem Verein für die Zukunft alles Gute.“

Als neuer 1. Vorsitzender des WSV wurde Herr Marius Juschka gewählt. Er ist seit 1985 Mitglied in beiden ehemaligen Vereinen (WTV und ESV) und hat in fast allen Abteilungen aktiv Sport getrieben. Er war Jugendwart und Leiter der Ferien- und Skifreizeiten des WTV und unterstütz seit 2021 den WSV-Vorstand als Geschäftsführer.

Der Dank des gesamten Vorstands gilt allen aktiven Trainer/innen, Helfer/innen und Unterstützer/innen, denn sie sind die Basis dafür, dass so viel unterschiedlicher Sport im WSV angeboten werden kann.

Die WSV-Mitgliederversammlung 2022 wurde gegen 21:20Uhr geschlossen.

P.S.: Ich möchte mich bei allen Mitgliedern für den "Vertrauensvorschuss" bedanken! Mir ist bewusst, dass ich in große Fußstapfen trete aber ich freue mich auf diese neue Herausforderung und übernehme gerne Verantwortung in dem Verein, der mich “mit“ zu dem gemacht hat, der ich heute bin. Wir haben ein tolles Vorstands-Team, über 50 motivierte Übungsleiter/innen und Trainer/innen und (Stand 21.04.2022) 652 Mitglieder – ich freue mich auf Zukunft des WSV!

Für den Vorstand
Marius Juschka

Kontakt: vorstand@wuerselener-sv.de

Corona-Info Juni 2022


Corona-Regeln für den Sport im WSV


- Seit Anfang Mai wurden die 3G-Regeln für den Sport in NRW aufgehoben.
- Entsprechend können wieder alle Sportler/innen ohne Test am Sport teilnehmen.
- Sportler/innen mit Symptomen sollten nicht am Sport teilnehmen.
- ABER: "Die Sportler sind jedoch angehalten, sich weiterhin so zu verhalten, dass sie sich und andere keinen unangemessenen Infektionsgefahren aussetzen. Hierzu sollen die allgemeinen Verhaltensregeln zu Abstand, Hygiene und Masken (sog. AHA-Regeln) in allen Lebensbereichen angemessen eigenverantwortlich und solidarisch beachtet werden." (Zitat LSB)

Viele Grüße und bleibt gesund
Euer Vorstand

Kontakt: vorstand@wuerselener-sv.de

Nachruf - Josef Mager

Franz - Josef Mager
Ehrenmitglied
✱ 17.10.1943
† 19.12.2021

Mit den besten Erinnerungen verabschieden wir uns von Franz-Josef Mager, Ehrenmitglied des Würselener Sportvereins 2016 e.V., der im Alter von 78 Jahren verstarb.
„Jupp“ lebte für den Sport, speziell für den Turnsport. Er war seit 1954 Mitglied im Eisenbahner Sportverein 1928 e.V. und ein Vorbild in jeglicher Hinsicht. Ein Sportler, zielstrebig, aber fair und ohne falschen Ehrgeiz. Noch im fortgeschrittenen Alter zeigte er anspruchsvolle Übungen an den Geräten und nahm bis zu seiner Erkrankung an Wettkämpfen teil. Wichtig war ihm, dass es Spaß machte.
Neben seinen eigenen Aktivitäten betreute er fast 60 Jahre die Würselener Turnjugend.
Schon lange Jahre vor der Fusion der beiden Würselener Turnvereine erkannte er die Notwendigkeit der Zusammenarbeit und half mit, das Turnen der männlichen Jugend der beiden Vereine zusammenzuführen. Ein Schritt, der die spätere Fusion mit dem Würselener Turnverein 1872 e.V. vorbereitete.
Genauso selbstverständlich war sein Engagement im Turngau Aachen, in dem er auch Ehrenmitglied war und die Funktion des Gaukunstturnwart/Fachwart für Geräteturnen viele Jahre innehatte. Bis ins hohe Alter war er im Turngau Aachen und auf Rheinischer Ebene als Kampfrichter im Kunstturnen tätig. Bei all seinen ehrenamtlichen Tätigkeiten stellte er stets die Sache in den Vordergrund, nie seine Person.
Neben seinem Engagement im Jugendbereich, betreute er nebenbei auch lange Jahre eine Hobbysportgruppe, bei der ihm auch die Geselligkeit wichtig war.
Dass er auch als gelernter Handwerker seine Kenntnisse und sein Können bei Baumaßnahmen in der alten ESV Halle einbrachte, war für ihn selbstverständlich.
Der Sport war Josefs Berufung, sein Lebensinhalt, dem er sich über Jahrzehnte mit viel Freude widmete. „Jupp“, Dich werden die Mitglieder des Würselener Sportverein 2016 e. V. nicht vergessen.


Für den Würselener Sportverein 2016 e.V.
Peter Sous (Vorsitzender)

Für den ehemaligen Eisenbahner Sportverein 1928 e.V. Würselen
Gerhard Welper (Ehrenmitglied des WSVs)

SuperSonntag, 03.10.2021

WSV Jubiläum

Am Sonntag, dem 26.9.2021 feierte der Würselener Sportverein mit einem großen Fest unter Beachtung der Coronaregeln sein 5-jähriges Bestehen.

Auch wenn die beiden Gründungsvereine "Würselener Turnverein 1872" und "Eisenbahner Sportverein 1928 Würselen" deutlich älter als der WSV waren, ist der WSV mit seinen Mitgliedern jung geblieben.

Dies zeigte sich auch daran, dass am Sonntag viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene zur Sporthalle an der Krottstraße kamen, um neben dem geselligen Beisammensein auch die sportlichen Angebote zu nutzen.

Zwischen 12:00-13:30 Uhr konnte man sich im Tischtennis versuchen, von 14:00-15:30 luden die Volleyballer/innen zum Mitmachen ein und zwischen 16:00-17:30 präsentierte sich die Turnabteilung des Vereins.

Neben den fast 400 Teilnehmern bzw. Mitgliedern konnten auch Bürgermeister Roger Nießen und die Beigeordneten René Strotkötter und Till von Hoegen begrüßt werden. Bürgermeister Nießen ließ es sich nicht nehmen, seine Qualitäten im Volleyball zu testen.

Neben den sportlichen Angeboten, wurde auch für das leibliche Wohl gesorgt und während die Band "Crossroads" live auf der Bühne spielte, wurden viele Gespräche geführt.

Alle freuten sich, dass nach dem Corona bedingten Lockdown, neben dem Sport, auch das Gesellige wieder Fahrt aufnimmt und am Ende waren sich einig: "Das muss wiederholt werden!".

WSV Jubiläumsfeier Impressionen

WSV präsentierte sich auf dem Familientag 2021

Am 12. September 2021 fand im Stadtpark Würselen bei sonnigem Wetter der Familientag unter dem Motto "Tag der Kulturen trifft Familientag" statt.
Unser Verein präsentierte sich dort mit einem Info-Stand und Vertretern der einzelnen Sportarten.
Die Volleyballabteilung hatte eigens ein Volleyballfeld aufgebaut, auf dem alle ihr Können ausprobieren konnten.
Der Stand war somit ein Anziehungspunkt und es kamen viele Interessierte, um sich über die Möglichkeiten im WSV zu informieren.

Neuer Vorstand

Liebe Mitglieder,

am 8. Juni 2021 fand Pandemie bedingt erstmalig eine virtuelle Mitgliederversammlung des WSV statt.
Mit der Einladung zu dieser Mitgliederversammlung erhielten die stimmberechtigten Mitglieder auch alle Berichte.
Der Vorsitzende berichtete in der Mitgliederversammlung über das Vereinsgeschehen der Jahre 2019 und 2020.

Nachdem die Kassenberichte und Kassenprüfberichte für die Jahre 2019 und 2020 vorgetragen wurden, entlastete die Mitgliederversammlung den Vorstand für diese Jahre.

In den neuen Vorstand wurden gewählt:
Vorsitzender: Peter Sous
2. Vorsitzender: Ralf Hermanns
Schatzmeister: Thomas Hilden
Geschäftsführer: Marius Juschka

Mit Dank an die Übungsleiter/innen für ihr Engagement schloss der Vorsitzende die Mitgliederversammlung.

Baumpatenschaft

Volleyballabteilung WSV übernimmt 100. Patenschaft im Bürgerwald !

Mit einer Spende aus der Jugendkasse hatte sich die Jugendabteilung Volleyball des Würselener Sportvereins 2016 e.V. um eine Patenschaft für einen Baum im Bürgerwald bemüht. Die Wahl ist auf einen Walnussbaum gefallen, der nun in dem angelegten Waldstück mit einem entsprechenden Schild der Volleyballabteilung zu bewundern ist. Die Kinder und Jugendlichen, das Trainerteam und die Eltern sind sehr stolz, dass der Baum aus der Jugendkasse finanziert wurde und dass „ihr“ Baum genau der 100. ist, der hier gepflanzt wurde. In den nächsten Jahren wird er zu einem stattlichen Walnussbaum heranwachsen.

Stellvertretend für die Jugendabteilung Volleyball des WSV (v.l.n.r.): Trainerin Anna Wiecker, Kathi und Ben Wiecker in Vertretung aller Jugendlichen und Abteilungsleiter Volleyball Bernd Schiffers | Foto: Birgit Vogelsang

Stützpunktverein

Aachener Zeitung am Sonntag, 27.12.2020
Aachener Zeitung am Sonntag, 27.12.2020
Aachener Zeitung am Sonntag, 27.12.2020
Aachener Zeitung am Sonntag, 27.12.2020

Bergauf

Zeitungsartikel vom 16.08.2020

Das Training wird wieder aufgenommen!

Würselen, den 15.08.2020

Seit Anfang des Jahres beschäftigt die ganze Welt die immer noch akute Corona-Pandemie. Die Pandemie hatte natürlich nicht nur Auswirkung auf das alltägliche Leben in Deutschland, sondern auch auf den Trainingsbetrieb des Würselener Sport Vereins. Nach dem kompletten Shut-down wurden zunächst alle Aktivitäten des Vereins eingestellt. Zum 11. Mai wurden dann erste Lockerungen vom Bund und der NRW-Landesregierung beschlossen. Der WSV entschied sogleich, den Trainingsbetrieb zum 31. Mai, unter strenger Einhaltung der Hygiene- und Kontaktvorschriften, wieder aufzunehmen. Ziel war es, den Mitgliedern wieder ein Stück “Alltag“ zu ermöglichen, wobei die ersten Trainingseinheiten unter extremer Vorsicht und einer gewissen Unsicherheit durchgeführt wurden und somit keinesfalls als “normal“ bezeichnet werden konnten.

Dem Vorstand des WSV war von Anfang an immer besonders wichtig, dass die Sicherheit und Gesundheit aller Beteiligten sowie der Schutz vor der Ausbreitung des Corona-Virus absolute Priorität haben. Entsprechend fand am 26. Mai ein Briefing für die Übungsleiterinnen und Übungsleiter des WSV statt, an dem knapp 30 Trainer/innen teilnahmen. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Verantwortung der Übungsleiter/innen gelegt, die die Hygienevorschriften und Abstandsgebote bei jeder Trainingseinheit genau umsetzen bzw. beachten und die Teilnehmer entsprechend sensibilisieren müssen – keine leichte Aufgabe! Dem Vorstand ist bewusst, dass durch die Umsetzung der Handlungsvorgaben effektive Trainingszeit verloren geht und zusätzliche Arbeit von den Trainer/innen abverlangt wird, aber nur die konsequente Umsetzung der Vorschriften bietet Schutz vor der Ansteckung und Ausbreitung des Virus. Bereits jetzt gilt allen Übungsleiter/innen für das eigene Engagement und die konsequente Umsetzung der Vorgaben ein besonderer Dank.

Nach den Sommerferien sind fast alle Gruppen wieder im Training und bereiten sich auf die neue Saison vor. Lediglich das Eltern-Kind-Turnen, Vorschulturnen und Gerätturnen für Anfänger und Neueinsteiger wartet noch die Entwicklung der nächsten Wochen ab, um besser abschätzen zu können, inwieweit Eltern, deren Kinder und die Übungsleiter/innen wieder sicher trainieren können. Hier wird man die Entwicklung der nun wieder geöffneten Kitas und Schulen genau beobachten.
Beim Geräteturnen haben 3 Gruppen ihr Training wieder aufgenommen. Die Sportler/innen der anderen Turngruppen werde informiert wenn ihr Training wieder beginnt.

Mittlerweile ist es zur Routine geworden, die Abstandsregeln beim Betreten und Verlassen der Halle einzuhalten, Anwesenheitslisten zu führen, Hände vor Eintritt in die Halle zu desinfizieren, Lichtschalter und Türklinken zu reinigen, regelmäßig die Halle zu lüften und alle Geräte vor und nach dem Training zu reinigen.
Der WSV möchte möglichst einen vollständigen (ggf. auch eingeschränkten) Trainingsbetrieb anbieten und ist sich seiner Verantwortung bewusst. Dabei gilt der Vorsatz: Lieber zu vorsichtig agieren und immer die Einhaltung der aktuellen Vorschriften beachten. Die Sicherheit und Gesundheit aller Beteiligten steht immer an 1. Stelle, entsprechend wird bei jeder Trainingseinheit sichergestellt, dass die aktuellen Vorschriften umgesetzt bzw. eigehalten werden.

Welche Gruppen zu welchen Zeiten trainieren, finden Sie unter „Sportangebote“.

Bleiben Sie gesund!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren