Herren 1

  • Das sind wir!
  • Der Kader 2022/2023
  • Tabelle - Spielplan - Termine

WSV Volleyball Herren Oberliga - Saison 2022/2023

Nachdem Trainer Kees Bosh unmittelbar nach der Saison 2021/22, welche man mit einem beachtlichen 3. Platz beendete, angekündigt hatte, nicht weiter zu Verfügung zu stehen, waren Verein und Mannschaft zunächst bemüht, diese Lücke zu schließen. Ebenso wurde im Kader nach Verstärkung gesucht um den Abgang des langjährigen Liberos Thomas Maresch, sowie Simon Jakobi und Dario Gottschalk zu egalisieren sowie die immer wieder vorkommenden Abwesenheiten verschiedener Spieler aufgrund von Verletzung, Familie und Beruf besser kompensieren zu können.
Hinsichtlich der Trainerposition konnte nach langer Suche Christoph Schwager, ein Trainer mit langer WSV-Vergangenheit, überzeugt werden. Da er aufgrund von Familie und Beruf nur in Teilzeit zur Verfügung steht, schließt Ben Braun als Spielertrainer diese Lücke.
Als Neuzugänge konnten Aaron Giersbach (Diagonalposition) vom SV Roetgen und Max Sypitzki (Zuspieler), welche bereits mit vielen Spielern des WSV u. a. bei der Stolberger TG Oberliga-Erfahrung sammelten, gewonnen werden.
Hinzu kommen mit Ali Can Mustafa und Cem Kaan Aratir zwei talentierte und engagierte Nachwuchsspieler, die im Laufe der Saison in den Spielbetrieb in der Oberliga herangeführt werden sollen.

Gefahndet wird weiterhin nach einem zweiten Libero, da der sehr erfahrende Libero Roland Bongartz beruflich bedingt voraussichtlich nur wenige Spiele abdecken kann.

Insgesamt muss man mit der Entwicklung der Mannschaft zufrieden sein. Seit Anfang August läuft die Vorbereitung auf die neue Saison, welche am 17.09.2022 um 18:00 Uhr mit einem Heimspiel für den WSV gegen KT Köln in der Turnhalle Krottstraße beginnt.
Am Mittwoch davor wird mit dem einzigen Freundschaftsspiel vor der Saison gegen die Regionalligavertretung des PTSV getestet.

Als Saisonziel setzt sich der WSV erneut den Verbleib in der Oberliga. Alles andere wäre vermessen. Die Oberliga wird, wie in jedem Jahr, sehr ausgeglichen sein. Da zählt jeder Punkt zunächst für den Klassenerhalt. In diesem Jahr startet der WSV zudem, wie vermutlich einige Liga-Konkurrenten auch, mit minus drei Punkten, da es trotz großer Bemühungen erneut nicht gelungen ist, einen Schiedsrichter für die Oberligasaison zur Verfügung zu stellen.

Der Kader:

  • Johannes Rütters (Zuspiel, Kapitän)
  • Boris Genev (Zuspiel)
  • Max Sypitzki (Zuspiel)
  • Robert Guse (Zuspiel oder da, wo er gebraucht wird J)
  • Sascha Weidenmüller (Diagonal)
  • Aaron Giersberg (Diagonal)
  • Stefan Kerschgens (Außen-Annahme/Diagonal)
  • Fabian Rauschen (Außen-Annahme)
  • Gerrit Mojsisch (Außen-Annahme)
  • Wisam Zureik (Außen-Annahme)
  • Robin Jaekel (Außen-Annahme)
  • Ali Can Mustafa (Außen-Annahme)
  • Cem Kaan Aratier (Außen-Annahme)
  • Benjamin Braun (Mitte)
  • Denis Golovin (Mitte)
  • Martin Manolov (Mitte)
  • Marcimo Hüffel (Mitte)
  • Roland Bongartz (Libero)
  • Trainer: Christoph Schwager
  • Saison 2022/2023
  • Saison 2021/2022
  • Saison 2019/2020

Saison 2021 -2022

Nachdem letztes Jahr unsere erste Oberliga Saison nach nur 4 Spieltagen Corona bedingt beendet und annulliert wurde, startete die Herren 1 des WSV wieder voll motiviert in die neue Saison 2021/22. Auch wieder als Trainer an unserer Seite: Kees Bosch
Ziel war zunächst der Klassenerhalt, mit viel Engagement konnten wir aber einen super 3. Platz in der Tabelle erspielen!

Jetzt heißt es ersteinmal durchatmen und zum Beachen gehen, bevor wir uns im Sommer auf die nächste Saison vorbereiten.

Für den WSV gingen in dieser Saison auf Punktejagd:
Johannes Rütters (Zuspiel, Kapitän)
Boris Genev (Zuspiel)
Dario Gottschalk (Zuspiel/Diagonal)
Sascha Weidenmüller (Diagonal)
Fabian Rauschen (Außen-Annahme)
Gerrit Mojsisch (Außen-Annahme)
Simon Jakobi (Außen-Annahme)
Wisam Zureik (Außen-Annahme)
Stefan Kerschgens (Außen-Annahme/Diagonal)
Robin Jaekel (Außen-Annahme/Diagonal)
Benjamin Braun (Mitte/Diagonal)
Denis Golovin (Mitte)
Martin Manolov (Mitte)
Marcimo Hüffel (Mitte)
Roland Bongartz (Libero)
Thomas Maresch (Libero)

Trainer: Kees Bosch

Wenn Ihr weitere Informationen zu unserer Mannschaft haben wollt, dann schaut doch einmal auf unserer Facebook-Seite oder auch auf unserem Instagram Account vorbei.

OBERLIGA!!!

Nach einer sehr erfolgreichen Saison 2019/2020 mit nur zwei Niederlagen, steigt die 1. Herrenmannschaft des Würselener SV in die Oberliga auf.

In der ersten Saison mit unserem neuen Trainer Kees Bosch waren wir lange ohne Punktverlust und im Gleichschritt mit dem Ligaprimus SG Duisburg, bis wir dann im direkten Vergleich verdient die erste Niederlage hinnehmen mussten. Im weiteren Verlauf der Saison gewannen wir wieder souverän alle Spiele, bis wir Ende Februar gegen SV Bedburg-Hau einen Punkt liegen ließen und eine Woche später gegen die Zweitvertretung des ART Düsseldorf verloren. Zwei Wochen später wäre es zum Rückspiel mit Duisburg gekommen, bei dem wir nochmal die Spitze angreifen wollten. Aufgrund der Corona Pandemie wurde jedoch der Rest der Saison und auch die nachfolgende Relegation gecancelt, sodass wir mit unserem 2. Platz direkt in die Oberliga aufstiegen.

Wir möchten uns bei allen bedanken, die uns unterstützt haben und mit uns mitgefiebert haben, vor allem auch bei unserem Sponsor dem Aphrodite Grill & Pizzeria.

Nach den Abgängen unseres starken Diagonal Sven Schätzler, sowie von Christoph „Flinki“ Schwager, Ben Sabri und Jannis Klinkenberg, konnten wir uns für diese Saison mit oberligaerfahrenen Spielern verstärken. Neu dabei sind Benjamin Braun, Gerrit Mojsisch, Wisam Zureik, Roland Bongartz (alle ehemals PTSV 3) und Simon Jacobi (SV Neptun Aachen).

Als Ziel für unsere erste Oberliga Saison haben wir uns vorgenommen, die Klasse zu halten, da es aufgrund der Pandemie eine neue Auf- und Abstiegsregelung gibt und somit drei Mannschaften direkt absteigen. Wir freuen uns über jegliche Unterstützung und begrüßen sehr gerne auch Zuschauer zu unseren Heimspielen.



Für den WSV gehen in dieser Saison auf Punktejagd:

Johannes Rütters (Zuspiel, Kapitän)
Boris Genev (Zuspiel)
Dario Gottschalk (Zuspiel/Diagonal)
Fabian Rauschen (Außen-Annahme)
Gerrit Mojsisch (Außen-Annahme)
Wisam Zureik (Außen-Annahme)
Stefan Kerschgens (Außen-Annahme/Diagonal)
Robin Jaekel (Außen-Annahme/Diagonal)
Peter Lenzen (Außen-Annahme/Diagonal)
Benjamin Braun (Mitte/Diagonal)
Martin Manolov (Mitte)
Matin Yochev (Mitte)
Lucas Küper (Mitte)
Marcimo Hüffel (Mitte)
Roland Bongartz (Libero)
Thomas Maresch (Libero)
Trainer: Kees Bosch

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren